MENU
Produkte Unternehmen
Repetiergewehr Büchsenmacher Mittag
Test-Kit für Zellkulturen CellTrend
AIDS-Medikament Chiracon
A20 Griff D-Beschlag
Schiebemuffen Dr. Schiller Walztechnik
n-Dodecyl beta-maltoside Glycon
Bediensysteme Griessbach
Sicherungsbox Hesco
Kabelspulen Holzland Wahl
Boot-LKW Iveco Hampel
Betonkabelkanal Köhler Beton
Schinkenknacker Luckenwalder Fleischwaren
NADHJA Monitoring System mfd Diagonstics
OMEGA Reinigungsanlage MOB
Shiitakepilz Kräuterbrotmischung Mühle Steinmeyer
Löschgruppenfahrzeuge Rosenbauer
hydraulisches Ventilspielausgleichselement Schaeffler Technologies
CLOSE

Herstellung

Unsere Produkte werden bei  -52°C im Vakuum getrocknet. Wie kommt es? Wenn die Mama die Wäsche im Winter auf der Leine draußen trocknet, verdampft das Eis und die Wäsche ist nach 2 Tagen sehr flauschig. So geschieht es mit unseren Tensiden.  Die im Wasser gelösten Tenside werden mit flüssigem Stickstoff eingefroren und in der Apparatur unter Vakuum verdampft das Eis und die Dämpfe bilden  an einer kalten Stelle eine Eisschicht.

 

Herstellung 1

Die im Wasser gelösten Tenside werden mit flüssigem Stickstoff eingefroren. Unter Vakuum-Bedingungen in der Apparatur verdampft das Eis und die Dämpfe bilden an einer kalten Stelle eine Eisschicht.

 

Herstellung 1

Die Gefriertrocknungsapparatur erzeugt Kälte von minus 52 Grad Celsius. Bei dieser Temperatur gefriert der Wasserdampf zu Eis.

 

Herstellung 1

Für die Reindarstellung beziehungsweise Filtration der Produkte, werden Glassäulen mit einem Volumen von 35 Litern verwendet. Diese werden mit Kieselsand gefüllt, wobei das Produkt über die Sandschicht gereinigt wird.

 

Herstellung 1

Der Kolben im Wasserbad ist Bestandteil des Rotationsverdampfers. Es verbleibt ein Sirup. Aus diesem Sirup wird anschließend die Zielverbindung auskristallisiert.

 

Herstellung 1

Von den Produkten, die hergestellt werden, müssen kleine Proben entnommen werden. Die Proben werden mittels Dünnschichtchromatographie, Infrarotspektroskopie und anderen analytischen Verfahren analysiert.


Herstellung 1

Mittels Kristallisation werden die Produkte gereinigt. Dabei entstehen mehrere kleine Kristalle.

 

Herstellung 1

Mit einem Destillationsgerät, dem Rotationsverdampfer, werden organische Lösungsmittel mittels Vakuum und Wärme von einem Gemisch abdestilliert. Dieses Gerät ist in verschiedenen Größen vorhanden, sodass unterschiedliche Mengen verarbeitet werden können.

 

Herstellung 1

In den Trockenschränken werden die Produkte mittels Vakuum und Wärme getrocknet. Dieser Vorgang dauert in der Regel zwei bis drei Tage. Die Produkte werden mit Hilfe von Sieben zu Pulver verrieben und anschließend in Gläser mit einem Volumen von 25 ml bis 250 ml portioniert.

 

Herstellung 1

Die Aufarbeitung der Produkte erfolgt in dieser Apparatur. Hierbei werden die Produkte in einem Lösungsmittel gelöst und mittels Rührer homogenisiert.

 

Herstellung 1

Auf dem Bild sehen wir ein Destillationsgerät genannt  Rotationsverdampfer. Mit diesem Gerät werden organische Lösungsmittel mittels Vakuum und Wärme von einem Gemisch abdestiliert. In unserer Firma haben wir in verschiedenen Größen, so daß wir kleinere aber auch große Mengen verarbeiten können.

 

Herstellung 11

Eine Reinigungsmethode die wir bevorzugen ist die Kristallisation. Hierbei werden unsere Produkte in einem großen Kolben kristallisiert und anschließend die Lösungsmittel abdestilliert.

 

Herstellung 12

Die Glasgeräte auf dem Labortisch dienen der Vorbereitung zur analytischen Prüfung.


Vollbild